Logo Kunstroute
Zeige Karte

Projektbeschreibung

Die Route soll historische Kunstwerke und moderne Kunst (Skulpturen), eingebettet in eine prächtige alte Landschaft, verbinden und anschaulich machen, wie sich Kunst früher und heute darstellt. Neben herausragenden und außergewöhnlichen Kunstschätzen wie dem Altarbild und Gebäuden wie dem Renaissance-Rathaus und der St. Brictius Kirche stehen auch Kunstwerke im öffentlichen Raum, die im Rahmen der „Skulptur Biennale Münsterland 2005“ entstanden sind oder durch Sponsoring aus dem Ort heraus die Gegenwartskunst im Alltag präsent werden lassen.

Das Künstlerdorf Schöppingen strahlt mit seiner Wirkungsstätte für Stipendiaten in die Region. Eine Stiftung, die sich die Förderung der Künstler zum Ziel gesetzt hat, wird im ländlichen Raum kaum vermutet. Nunmehr soll durch eine neue Fahrradroute die Kunst in Schöppingen, die durch die Ergänzung von weiteren Exponaten wachsen wird, erfahrbar gemacht werden.

Die gute Verbindung der Bauten und Objekte durch neue und alte Fahrradwege und auch der Anschluss in die Nachbargemeinden und in die LEADER-Region sollen der Grundstein sein, den weiteren Ausbau dieser Route in die Region hinein in den kommenden Jahren zu forcieren. Die Steigerung der Lebensqualität im ländlichen Raum durch die Kombinierte Wahrnehmung von reizvoller Umgebung und Kulturgeschichte sowie Gegenwartskunst ist eine weitere Intuition dieses Projektes.

Das rekreative Beförderungsmittel Fahrrad soll dazu dienen, sowohl interessierte Touristen wie den Kultursuchenden aus der nähreren und weiteren Region die kreativen Ergebnisse früherer und aktueller Kunst zu erfahren.

Aktuelle Meldungen

09.05.2016

Windkraftkunst im Kornfeld

Ausstellung vom 01.06. - 30.06.2016 an der Kunstroute


22.08.2014

Er macht seine Engel zu Winden

Ein Team des WDR hat die Kunstinstallation von Jan Philip Scheibe im Januar 2014 an zwei Drehtagen...


Download Navigation Kunstroute


» GPS-Track als GPX-Datei (29 KB)

» Karte als PDF-Datei (6,0 MB)