Logo Kunstroute
Zeige Karte

Stiftung Künstlerdorf

Zwei denkmalgeschützte Höfe aus dem frühen 19. Jahrhundert inmitten von Schöppingen beherbergen seit 1989/1990 das Künstlerdorf mit seinen Einrichtungen. Die Höfe wurden vollkommen renoviert und mit Ateliers, Apartments, Veranstaltungsräumen und Werkstätten eingerichtet. Im Hof der „Bildenden Künste“ stehen sechs und im Hof der „Literaten“ stehen acht Apartments für die Stipendiaten zur Verfügung. Daneben gibt es Werkstätten, Veranstaltungs- und Galerieräume.

Die Idee der Stiftung ist, dass bildende Künstler und Autoren einen Ort brauchen, an dem sie für einen bestimmten Zeitraum ungestört und weitgehend frei von materiellen Sorgen an ihren Projekten arbeiten können. Ein solches Refugium ist das Künstlerdorf Schöppingen.

Aufgabe des Künstlerdorfes Schöppingen ist es, Literatur, bildende Kunst, neue Medien und interdisziplinäre Projekte sowie experimentelle Komposition intensiv zu fördern. Dazu werden jedes Jahr Stipendien an Autoren/innen und bildende Künstler/innen vergeben; darunter auch Stipendien für „Neue Medien/Mixed Media“ und „Interdisziplinäre Projekte“. Daneben wird ein Stipendium für „Experimentelle Komposition“ vergeben. Die Ausschreibung für die seit kurzem neu eingerichteten Stipendien KWW-Kunst-Wissenschaft-Wirtschaft wird jeweils immer separat angekündigt.

Mit einem Stipendium der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen versehen, wohnen und arbeiten dort jedes Jahr über zwanzig Künstler und Schriftsteller. Weltweit werden die Stipendien des Künstlerdorfes jedes Jahr öffentlich ausgeschrieben. Die Bewerbungszahl ist dabei von anfangs einigen Hundert auf aktuell rd. 2.500 Online-Bewerbungen gestiegen. Die gute Auswahl der Stipendiaten durch die hochkarätig besetzten Fachjurys zeigt sich auch darin, dass der Qualitätsstandard etlicher Künstler in Bestsellerlisten und Feuilletons seine Bestätigung findet.

Das Künstlerdorf ist ein Ort internationaler Begegnung geworden. Hier treffen Schriftsteller/-innen und Künstler/-innen aus verschiedensten Ländern aufeinander. Die Arbeit über die Grenzen der Kunstsparten hinweg macht das Künstlerdorf zu einem offenen Labor und künstlerischen Experimentierfeld.

Besucher sind zu den Veranstaltungen und Ausstellungen des Künstlerdorfes Schöppingen willkommen. Genaueres über die verschiedenen Termine ist den Medien und der Internet-Seite der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen (www.stiftung-kuenstlerdorf.de) zu entnehmen.

Träger der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen sind die NRW-Stiftung Natur - Heimat - Kultur, das Land NRW, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, der Kreis Borken, die Gemeinde Schöppingen und der Förderverein Künstlerdorf Schöppingen.

Stipendiengeber in der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen sind die Kunststiftung NRW, das Land NRW, der Landschaftsverband Rheinland sowie die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen.

Weitere Informationen sind direkt von der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen, Telefon 02555 93810, erhältlich.

Aktuelle Meldungen

09.05.2016

Windkraftkunst im Kornfeld

Ausstellung vom 01.06. - 30.06.2016 an der Kunstroute


22.08.2014

Er macht seine Engel zu Winden

Ein Team des WDR hat die Kunstinstallation von Jan Philip Scheibe im Januar 2014 an zwei Drehtagen...


Download Navigation Kunstroute


» GPS-Track als GPX-Datei (29 KB)

» Karte als PDF-Datei (6,0 MB)