Logo Kunstroute
Zeige Karte

Großer Schutzengel

Erhaben posiert auf einer Anhöhe des Schöppinger Berges unter vier alten Linden, erhöht durch einen Sockel aus Stein, die vollplastische Darstellung eines Engels, der seine Hände beschützend auf die Schultern eines Mädchen und eines Jungen legt und mit seinen alles erfassenden Augen auf die schöne Parklandschaft rund um Schöppingen herabblickt.

Wer bei passendem Wetter, vielleicht sogar bei Sonnenuntergang, auf diesem Platz weilt, kann sicherlich der typischen Schutzengeldarstellung im romantischen Stil nicht widersprechen und findet eine Andachtsstätte vor, die ihre Wirkung an diesem Platz nicht verfehlt. Seit 1913 wacht der Engel über Schöppingen und wurde zu Ehren des goldenen Ortsjubiläums des damaligen Pastors Georg Bruns mit Hilfe von Spendengeldern der gesamten Bevölkerung von der Kirchengemeinde Schöppingen aufgestellt. Der „Große Schutzengel“ – wie er im Volksmund heißt – steht als Zeichen für das Vertrauen der Menschen auf Gottes Güte und Schutz.

Wer die Kunstroute fährt, sollte auch die Sockelinschrift lesen, die sich an den Leser und alle Reisenden richtet: „Reise glücklich, und Gott sei auf eurem Wege, und sein Engel begleite euch.“

Aktuelle Meldungen

09.05.2016

Windkraftkunst im Kornfeld

Ausstellung vom 01.06. - 30.06.2016 an der Kunstroute


22.08.2014

Er macht seine Engel zu Winden

Ein Team des WDR hat die Kunstinstallation von Jan Philip Scheibe im Januar 2014 an zwei Drehtagen...


Download Navigation Kunstroute


» GPS-Track als GPX-Datei (29 KB)

» Karte als PDF-Datei (6,0 MB)