Logo Kunstroute
Zeige Karte

"Er macht seine Engel zu Winden" von Jan Philip Scheibe

Am Sockel eines Windrades, das dem Schutzengel-Standbild am Schöppinger Berg am nächsten steht, hat der Künstler Jan Philip Scheibe die Leuchtschrift „Er macht seine Engel zu Winden“ installiert (AT, Psalm 104,4).

Windräder gestalten Landschaften neu. Sie strukturieren Hügel, Felder, Marschland, Küsten. Rastern die Gegend. Die Diskussion, wie dieser dynamische Gestaltungsprozess zu bewerten ist, ist gesellschaftlich in vollem Gange. Der Raum wird durch den künstlerischen Eingriff sowohl konkret wie auch symbolisch neu akzentuiert.

Einfach mal probieren. Auf Knopfdruck erleuchtet der Neonschriftzug „Er macht seine Engel zu Winden“, der gleichermaßen auf den Schutzengel, die Windkraftanlagen und unseren Umgang mit Religion und Wissenschaft abzielt. Diese Lichtinstallation fordert den Besucher auf, sich auf die perspektivischen, landschaftlichen und gefühlsbestimmten Anregungen und Veränderungen aus der besonders verdichteten Situation dieses weithin ins Auge fallenden Ortes einzulassen und zu konzentrieren.

Aktuelle Meldungen

09.05.2016

Windkraftkunst im Kornfeld

Ausstellung vom 01.06. - 30.06.2016 an der Kunstroute


22.08.2014

Er macht seine Engel zu Winden

Ein Team des WDR hat die Kunstinstallation von Jan Philip Scheibe im Januar 2014 an zwei Drehtagen...


Download Navigation Kunstroute


» GPS-Track als GPX-Datei (29 KB)

» Karte als PDF-Datei (6,0 MB)